Kreative Brunch-Rezepte für Genießer - verwöhnen Sie Gäste oder die Familie! Brunch-Rezepte - zurück zur Startseite
Herzhaftes zum Brunch - Übersicht

Herzhaftes | Dips | Brotaufstriche | Salate | Suppen | Brot/Brötchen | Kuchen | Süßspeisen | Getränke

Frühlingsideen | Osterbrunch | Erdbeerzeit | Spargelzeit | Grillsaison | Sommerbrunch | Kürbiszeit | Halloween | Thanksgiving | Adventsbrunch & Weihnachten | Silvester & Neujahr

SitemapDatenschutzerklärungImpressum
  
Gefüllte Weinblätter   (für 40 Stück)

Zutaten

100 g Zwiebeln
50 g Pinienkerne (oder Sonnenblumenkerne)
50 g Korinthen
1 Bund Dill
100 ml Olivenöl
180 g Rundkornreis
100 ml trockener Weißwein
1 TL Piment
Salz, Pfeffer
2 Zitronen
1 Glas eingelegte Weinblätter (250 g Abtropfgewicht)

Zubereitung

Zwiebeln und Dill fein hacken. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.

Zwiebeln in 60 ml Öl glasig dünsten, Reis unterrühren, Weißwein zugießen, zudecken, 8-10 Minuten quellen lassen. Pinienkerne, Dill, Korinthen, Piment, Salz und Pfeffer unterrühren. Kalt werden lassen.

Weinblätter vorsichtig auseinandernehmen und wässern, abspülen. 40 große Blätter mit der blanken Seite nach unten auf ein Geschirrtuch legen. Jeweils einen gehäuften TL Füllung am Stielansatz darauf geben. Einschlagen, aufrollen.

Einen flachen Schmortopf mit den restlichen Blättern auslegen. Die gefüllten Rollen mit der Nahtstelle nach unten dicht nebeneinander hineinlegen. Zitronen in dünnen Scheiben darauflegen. 300 ml Wasser und restliches Öl darübergießen. Topf schließen.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad C (Gas: Stufe 2) auf der 2. Schiene von unten 45 Minuten garen. Kalt oder lauwarm servieren.

Druckversion Druckversion

 

Herzhaftes | Dips | Brotaufstriche | Salate | Suppen | Brot/Brötchen | Kuchen | Süßspeisen | Getränke

Frühlingsideen | Osterbrunch | Erdbeerzeit | Spargelzeit | Grillsaison | Sommerbrunch | Kürbiszeit | Halloween | Thanksgiving | Adventsbrunch & Weihnachten | Silvester & Neujahr
zum Seitenanfang Home | Suchen | Sitemap | Impressum | Datenschutzerklärung zum Seitenanfang